Sativa Hanfsamen

Was sind Sativa Hanfsamen?

Sativa Hanfsamen sind nicht nur bei Konsumenten aufgrund ihres energetischen, kreativen und aktivierenden Highs sehr beliebt. Auch Grower schätzen die Hanfsamen sehr, da Sativa Samen relativ hoch Wachsen und durch eine vergleichsweise geringe Geruchsbildung ausgezeichnet sind. Einige der Pflanzen können eine Höhe von bis zu sechs Metern erreichen.

Sativa Hanfsamen entwickeln sich zu einer schönen, großen Pflanze, welche durch ihre Blätter auch durch Laien schnell zu erkennen ist. Die Blätter der Sativa Pflanze zeichnen sich durch lange, dünne Blütenblätter aus. Das Gleiche gilt für die fluffigen Buds der Sativa Hanfsamen. Diese sind ebenfalls größer und länger als die der Indica Hanfsamen. Die Blüten werden zur Marihuanagewinnung genutzt wohingegen Haschisch aus dem Harz der Pflanze gewonnen wird.

Die Sativa hat mit einer durchschnittlichen Dauer von 45 bis 60 Tagen eine lange Blütezeit. Die lange Blütezeit kompensieren Sativa Hanfsamen jedoch wieder durch eine vergleichsweise kurze Vegetationsphase. In der freien Natur blühen die Pflanzen in der Regel zwischen Juni bis September.

Ihren Uhrsprung haben die Sativa Hanfsamen in tropischen Regionen wie Kambodscha, Vietnam oder Thailand. Am wohlsten fühlen sich die Pflanzen in einem lockeren Mineralboden, da die Wuzeln tief und dicht wachsen.

Hier findet ihr unsere „Top Five“ Sativa Hanfsamen. Alle hier geliesteten Samen zeichnen sich durch große Kundenzufriedenheit, hervorragende Erträge und ein starkes, energetischen High aus.

Unsere Top 5 Sativa Hanfsamen

0 out of 5

Jamaican Pearl

61,00 
0 out of 5

Kali Haze

75,00 
0 out of 5

Mother’s Finest

88,00 
0 out of 5

White Diesel Haze Automatic

9,00 
0 out of 5

Purple Haze Feminisiert

15,00 

Weitere Sativa Hanfsamen:

0 out of 5

Jamaican Pearl

61,00 
0 out of 5

Kali Haze

75,00 
0 out of 5

Mother’s Finest

88,00 
0 out of 5

White Diesel Haze Automatic

9,00 
0 out of 5

Amnesia Feminisiert

ab 17,00 
0 out of 5

Cheese Automatic

ab 17,00 
0 out of 5

Amnesia Automatic

37,00 
0 out of 5

OG Kush Automatic

ab 25,00 
0 out of 5

Durban Poison Feminisiert

ab 24,95 
0 out of 5

Auto Euforia

39,95 
0 out of 5

Mexican Sativa

6,50 
0 out of 5

Feminisierter Mix

24,01 
0 out of 5

Freddy’s Best

19,95 
0 out of 5

Hawaii Maui Waui

22,51 
0 out of 5

High Potency Autoflower Mix

69,95 
0 out of 5

Indoor Mix Feminisiert

30,00 
0 out of 5

Auto Orange Bud

79,95 
0 out of 5

Orange Bud

10,95 

Weitere Informationen zu Sativa Hanfsamen

Sativa Sorten sind hauptsächlich in Äquatornähe beheimatet, in welcher sich das ganze Jahr über die Tageslichtlänge und Temperatur kaum verändert. Ihrem Ursprung in tropischen Gebieten mit hoher Luftfeuchtigkeit sind die meisten ihrer Merkmale geschuldet. Sie wirken im Allgemeinen gestreckter, ihre Blätter sind schmaler, länger, oft heller und sie sind insgesamt weniger belaubt als ihre indischen Verwandten. Diese Cannabisart wächst nicht nur in der sogenannten Wachstumsphase, sondern legt auch während der Blüte nochmal um das Dreifache an Ausmaß zu. Dieser Umstand lässt sie meist größer als die restliche Hanffamilie werden, so sind höhen von über 5 Metern möglich. Entscheidet man sich beim Indooranbau für Sativa Hanfsamen, sollte man nicht zu lange warten, um die Pflanzen in die ca. 9 bis 12 Wochen andauernde Blütephase zu schicken. Anbaumethoden wie SCROG (Screen of Green), SOG (Sea of Green) sowie beschneiden und toppen, dürfen bei diesen Sorten gerne in Betracht gezogen werden. Die Blüten wachsen vereinzelt über die komplette Astlänge und sind eher fluffig im Vergleich zu den festen, kompakten Dolden der Indicas. Dies mag auf den ersten Blick als Nachteil erscheinen, doch das Gegenteil ist der Fall. Die luftigen und auseinanderliegenden Blüten neigen, durch den besseren Luftaustausch, weniger zu Schimmel bzw. Blütenfäule und es geht eine weitaus geringere Geruchsbildung von ihnen aus. Die Fasern dieser Art sind länger als die der anderen Sorten, weswegen für industrielle Zwecke zumeist Sativas genutzt werden. Bei der Verwendung als Genussmittel besticht diese Pflanzenart durch ihr inspirierendes und energiespendendes „High“. Wenn von Lachanfällen, Fressattacken oder Laberflash’s die Rede ist, war häufig eine Sativa im Spiel. In der Medizin findet der appetitanregende und stimmungsaufhellende Effekt Beachtung, so wurden besonders Sativalastige Sorten erfolgreich bei AIDS/HIV, Chemotherapien, posttraumatischen Stresssyndrom, Brechreiz, Appetitlosigkeit uvm. eingesetzt.

Mittlerweile gibt es etliche Anbieter von Sativa Hanfsamen sowie verschiedene Kreuzungen und Hybride. Wir übernehmen die Qual der Wahl und präsentieren Euch die absolute Creme de la Creme aus Growerfreundlichkeit, Ertrag sowie Konsumenten- und Patientenzufriedenheit. Eine echte Weed-Gourmet Auswahl eben.