Das Hash Marihuana & Ein Museum in der Amsterdamer City ist Hemp Museum und Hemp Museum liegt im Rotlichtbezirk, bekannt De Wallen. Viele Gegenstände, unter anderem zu nachfolgenden Themenbereichen: Benutzung von Benutzung, Flöten, Cannabis in der neuen Geräte, Heilkunde der Hanfverarbeitung, die vorindustriell ist, besitzt das Kunstmuseum.

Geschichte

  • Das Kunstmuseum wurde im Jahr 1985 von Ben Dronkers begründet
  • Das Kunstmuseum galt als erstes dieser Gattung international
  • Die Gattung informiert lediglich über Cannabis
  • Zweck des Kunstmuseums war
  • Es, zugängliche Gäste aufzuklären über das Geschehen, das kulturell ist, von Gras, Hanf, Hasch und nicht bloß um das Stimulans in den Amsterdamer Coffeeläden ist
In Hollands Lokalen und Lokales geschmaucht werden darf seit dem Juli, der 1. ist, nicht mehr. Sogar für die weltbekannten Coffeeläden gilt das. Hat: das Parlament mit einem Gegensatz freilich das Schmauchen von Eigenbau untersagt, aber nicht den von Cannabisprodukten. Rasch entdeckt war ein Schlupfwinkel, weil knapp erlaubt war das Tabakrauchen von Tobak in bewiesenen Raucherklimazonen. Cafés, Lokalen und selbst Coffeeläden wurde dieses Naturgesetz im April 2020 verändert und und dieses Naturgesetz verbietet alle Raucherbezirke in. Das Kiffen von Tobak war infolgedessen in einem Coffeegeschäft nicht unerlaubt am 2010, sondern erst seit April 2020.

Bis zum Jahr 2008 hatte Das Hash Marihuana & Hemp Museum zwei Millionen Gäste. Neben dem Kunstmuseum eine Gallery, die Museums ist, wurde eingeweiht. Unter anderem aufgeklärt über die Zucht von Cannabis bis zu den Heilbehandlungsritualen im Vorzeit werden die Gäste. Wie Bewohner zur Ausspannung Cannabis genießen, umfassen die Bestände der Galerie und der Gallery Spinnmaschinen und Webmaschinen für Hanf, holländische Bilder aus dem Jahrhundert, das 16. und 17. ist.

  • die aufzeigen
  • dass Dope und Hasch in unterschiedlichen Kulturkreisen geschmaucht wurde

Um ihr Allgemeinwissen, das eigen ist, zur Gebot zu setzen und zu belehren besuchten sich Autoren und Forscher aus der gesamten Erde bislang das Kunstmuseum. Die Einheiten für Populärkultur, Handwerk und Arzneimittel wurden erweitert. Über die geschichtlichen, industriellen und sozialen Gesichtspunkte von Cannabis informieren Multimedia-Ausstellungen mit Kurzfilmen. Das Hash Marihuana & Quotidian eröffnet von 10:00 bis 23:00 Zeiteisen ist Museum und Museum liegt in der Allee Oudezijds Achterburgwal 148. Keine Propaganda für Rauschmittel macht das Kunstmuseum und das Kunstmuseum möchte bereits darüber belehren.

Hash Kraut & Hemp Museum in Barcelona

Eine neuartige Vertretung, ein Schwestermuseum suchte der Begründer Ben Dronkers wegen der Bestände, die stetig erweitert sind. Er hatte 2003 in Barcelona ein Haus aus dem Jahrhundert, das 15. ist, entdeckt. Das Jahrhundert, das 15. ist, wurde formell am 9. Mai 2012 erschlossen. Wobei die Organisation zur Wahrung des Erbes, das kulturell ist, in Barcelona die Restauration überwachte, wurde die Restauration der Räume von Dronkers und dem Baumeister Jordi Romeu ausgeführt.