Eine US -amerikanische Streifenkomödie aus der Zeit um genau ist European Gigolo. Die Fortführung von Rent a Man – Ein Ehemann für gewisse Sekunden ist es.

Handlung

Deuce Bigalow entschließt wegen eines durch ihn verursachten Delphinanschlags in Malibu sich sein Heimatland zu trennen und Deuce Bigalow folgt einem Telefonat von T. J. Hicks aus Amsterdam. Erneut für ihn in dem Strichmädchen – Teilbereich als Mannsperson für gewisse Stunden hinzuarbeiten schlägt Deuce Hicks Aufforderung aus. Durch die Attentate eines gewissen Gigolomeuchelmörders verliert T. J. sukzessive ständig mehr Huren. Zu der Opfergabe fällt gleichermaßen der ordentlich bestückte Heinz Hummer der Mörderin.

Ein bedauernswertes Pech an dem Port wird T. J. zu dem Übel, was dazu führt, dass er als Totmacher beschuldigt wird. Konsequenz davon ist, dass er wegtauchen muss und Bigalow nochmals bittet, tätig zu werden, um seine Schuldfreiheit belegen zu können. Dass es sich bei der Mörderin um eine Freierin tätigen könnte, macht hinterher sich Deuce auf, dem Anfangsverdacht nachzugehen. Er lässt sich von der blondhaarigen Marlene Alsmere vorbestellen, die mit ihm Kinderspielchen veranstaltet, und sucht parallel nach verräterischen Anhaltspunkten. Er stellt selbst bei seinen Gastaufenthalten bei Lily und bei Svetlana Revenko, der Ehefrau mit dem Schwanzgesicht Recherchen an.

Da die Königlich – Europäische Vereinigung der männlichen Huren die Triggerwarnungen von Deuce nicht grob nimmt, werden ständig mehr Filous erschossen, sodass vermehrt die Furcht um sich greift und keiner der Herren zukünftig als Gigolo funktionieren möchte. Zeitgleich dazu lernt Deuce die hübsche Eva kennen, die ähnlich an mehreren Zwangsproblemen leidet, und verbringt mit ihr eine glückliche Periode in dem Wasserbecken. Da Eva ihn in dem Unethos lässt, was sie berufsmäßig macht, ist ein ungeklärter Anfangsverdacht in ihm, der für ihn zu der Klarheit wird, als er Belege wie den ungeklärten Lippenstift und den Leopardenüberzieher findet und sogar sonst den Kloben einer richtigen Melodiestimme bemerken muss. Deuce glaubt jetzt, dass Eva die Gigolomörderin sein müsse, so dass er vor ihr flüchtet. Zu Gaspar Voorsboch, Evas Vatersbruder begibt er sich, der Ordnungshüter ist um ihm von seinem Anfangsverdacht zu berichten. Da dieser rasch merkt, dass Deuce durch Unwissenheit glänzt, gibt er echt mit keinem Satz zu verstehen, dass er selber der gefragte Mörder ist.

Bevor Deuce außerdem irgendetwas merkt, ist Gaspard und schon auf dem Gang zu den Gigolo Awards, der alljährlichen Anerkennung der interessantester Filous. An den Filou vergelten will Gaspar sich gemäß wie vor. Vorzeiten wollte selbst er ein Gigolo werden, doch musste er schon in dem ersten Halbjahr an der Gigolo – Hochschule mit beobachten, wie seine Braut Elsa zu der Vorstellung verwendet wurde. Es, das komplette Seminar in den Luftzug aufzusprengen und die Untat Deuce anzuhängen ist sein Fahrplan. Sein Programm geht aber nicht auf, denn stattdessen schafft es Deuce, dass allen Filous das Entkommen gelingt. In einem Wettkampf auf dem Theater besiegt Deuce Gaspar und Deuce wird danach als Star gewürdigt. Er wird aus der Gefängniszelle verabschiedet, da T. J. Singultus ’ Schuldfreiheit folglich erwiesen ist.

Kritiken

Auszeichnungen

Rob Schneider wurde bei der Auszeichnung der Goldenen Himbeere 2006 als Schlechtester Darsteller geehrt und der Streifen in den Bereichen Schlechtester Streifen, Schlechkontrolle Skript, Schlechtestes Remake oder Episode und Schlechprobe Leinwandehepaar mit vier größeren Nominationen gefasst. Schneider erhielt bei den MTV Movie Awards 2006 eine Ernennung für die Reizeste Arbeit.

Veröffentlichung

In den US – Filmbühnen startete der Streifen an dem 12. August 2005 und der Streifen konnte bei einem Ansatz von geringfügig mehr als 22 Mio. US – Dollar international über 45 Mio. US – Dollar erneut aufnehmen. Er startete in Deutschland an dem 18. August 2005 in den Filmbühnen und er ist seit dem 14. Februar 2006 auf DVD verfügbar. An dem 5. Mai 2012 war die deutsche Free-TV – Premiere auf ProSieben.