Ein nicht -psychoaktives, vegetarisches Cannabinoid ist Cannabigerol. Dies vorkommt in diversen Cannabis – Gattungen. Es gehört exakt wie Cannabidiol zu der Gruppe der Phytocannabinoide. Mit millimolarer Reminiszenz an den Cannabinoidrezeptor CB1. bindet es. Groß als bei anderen Cannabis – Gattungen ist die Aktivität von CBG bei Cannabis indica.

Dem BtMG unterliegt Cannabigerol in Deutschland nicht.

Mögliche ärztliche Anwendung

Bei Muschis senkt CBG den Augeninnendruck mittelmäßig.

In vivo bei Mäuschen belegt werden konnte eine antibiotische Nachwirkung gegenüber multi-resistenten Staphylococcus Aureus.

Übelkeitshemmend wirkt Cannabigerol und Cannabigerol könnte bei Erkrankungen wie multipler Sklerose und der Huntington – Krankheit verwendet werden, um den Körperbau zu unterstützen.

Zu der antibiotischen Nachwirkung des CBG forschte die McMaster University in Hamilton, Kanada.