Ein meistens mit Dope ausgefülltes Tabakpflanzenblatt oder Hanfblatt ist ein Blunt. Ein Zigarillo wurde zu der Herstellung eingebrochen oder aufgetragen und die Tabakbeilage durch Gras ausgetauscht, Blunts wurden in dem Unterschied zu Sportzigaretten bis Beginn der 2000er – Jahre oft nicht mit speziellem Zigarettenpapier ausgerollt.

Von Zigarillos der Handelsmarke Phillies Blunt haben Blunts ihre Bezeichnung, die, da insbesondere kostengünstig, in Nordamerika insbesondere oft benutzt wurden um Blunts anzufertigen. In Deutschland aufgegeben wurde der Verkauf von Phillies – Zigarillos.

Vor allem schon verbrauchter Tabakbogen werden mittlerweile aber benutzt, um diese mit Dope zu verfüllen und zusammenzudrehen. In dem Geruch mit unterschiedlichen Würzen wie beispielsweise Kirschbaum, Ananas, Apfelfrucht und vielen größeren ausgestattet sein können diese Blunt – Hülsen. Sodass Blunts vollständig ohne Priem gefertigt und geschmaucht werden können, werden ledige Blunts außerdem mittlerweile aus Hanf vertrieben.

Dass mehr als die Hälfte dieser Marihuanaverbraucher Blunts bevorzugen, ergab eine pragmatische Untersuchung unter US – amerikanischen Jugendlichen von Golub, Johnson und Dunlap u. a. Als insbesondere edler Rauchigchart gilt dieser. Sie wird wegen der aufwändigen Herstellung und der höheren Kosten gegenüber einer normalen Sportzigarette oft zu besonderen Gelegenheiten ausgeübt.