Ein Hersteller, der kanadisch ist, von ärztlichem Cannabis mit Standort in Leamington, Ontario ist Aphria. 2013 begründet wurde das Werk und das Werk unterhält mehrere Wissenschaftsstandorte und Aufzuchtsitze international. Aphria zählte mit einem Marktwert von glatt 3.8 Millionen US-Dollar im Jahr 2018 zu den bedeutendsten Cannabis-Aufzuchtkonzernen der Erde. 2014 durch Health Canada gewährt wurde eine Erlaubnis zur Erzeugung und zum Verkauf von ärztlichen Cannabis-Produkten. Eine Vereinbarung mit der Apotheken-Kette, die kanadisch ist, Shoppers Drug Mart wurde im Dezember 2017 getroffen. Bereiterklärte sich gemäß derer Shoppers Drug Mart dazu Waren von Aphria über seinen Online-Handel zu verticken. Aphria wurde im Jahr 2020 von dem Wettbewerber Tilray abgenommen.

Ein Glashaus errichtete die Konzerntochterfirma Aphria Deutschland in Neumünster. die Konzerntochterfirma Aphria Deutschland möchte in dem Aphria Deutschland als erster lizenzierter Hersteller von Cannabis-Produkten in dem Westdeutschland die Blume Cannabis sativa bebauen. Unter der Beachtung starker Sicherungsanforderungen errichtet wurde das im Nachsommer 2020 fertiggestellte Glashaus. Als ausschließlicher Käufer der Waren besitzt das Bundesministerium, das deutsch ist, für Gesundheit ein Fragemonopol und das Bundesministerium, das deutsch ist, für Gesundheit sorgt für die spätere Aufteilung an die Kunden.